Wer wir sind


JuFem ist eine offene Gruppe für feministisch-interessierte junge Frauen, die sich alle zwei Wochen im Kofra (Kommunikationszentrum für Frauen zur Lebens- und Arbeitssituation) trifft. Das virtuelle Netzwerk der Gruppe umfasst über hundert Frauen; der aktivste Kern der Gruppe besteht aus circa fünfzehn jungen Frauen.

 

Die Gruppe hilft jungen Frauen, ihren eigenen Zugang zum Feminismus zu finden - spezifisch zum heutzutage verdrängten Feminismus der zweiten Welle, dessen wichtige Errungenschaften und Ansätze nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Daher diskutieren wir über feministische Standpunkte und beschäftigen uns mit unseren eigenen Erfahrungen als Frauen in einer patriarchalen Gesellschaft - consciousness raising ist die Basis unserer gemeinsamen Arbeit.

 

Wenn sich spezifische Anliegen herausbilden, die viele junge Frauen geprägt haben und weiterhin beschäftigen, versuchen wir diese aufzugreifen und einem größeren Publikum näher zu bringen. Ein solches Thema ist und bleibt weiterhin der gesellschaftliche Umgang mit den weiblichen Geschlechtsorganen, die auf der einen Seite verschwiegen, auf der anderen Seite aber als öffentliches Gut behandelt werden. Ein erstes Ziel der JuFem ist es daher, Frauen zu ermutigen, die (Bestimmungs-)Macht über ihren eigenen Körper, spezifisch ihre Vulva, Vagina und Gebärmutter, zurück zu nehmen. Wir wollen diesem feministischen Aufruf zur Selbstliebe mit einer Ausstellung Form verleihen.